Über cosh Physik

Das cosh-Physik-Kernteam wurde im Juli 2019 gegründet und besteht derzeit aus 14 Mitgliedern sowohl von Schul- als auch von Hochschulseite. Davon kommen drei von einem allgemeinbildenden Gymnasium, fünf von einer beruflichen Schule und drei von einer Hochschule für Angewandte Wissenschaften (früher Fachhochschulen). Je ein Vertreter kommt vom MINT-Kolleg, einer DHBW bzw. einer Universität.

Kontakt: info@cosh-physik.de

cosh-Physik-Kernteam im November 2019
Von links: Edme Hardy, Carsten Raudzis , Kim Fujan , Gerrit Nandi , Ina Rieck, Ronny Nawrodt (hinten), Manuela Boin (vorne), Hanno Käß , Stefanie Walz, Marc Güßmann , Florian Karsten, Tilmann Berger; es fehlen: Florian Schifferer, Stefan Schwarzwälder

Das cosh-Physik-Kernteam wurde im Juli 2019 gegründet. Neben der Mathematik spielt auch die Physik in MINT-Studiengängen eine erhebliche Rolle. Von Hochschulseite wurde in den letzten Jahren die Beobachtung gemacht, dass die Vorkenntnisse angehender Studierender jedoch immer geringer werden. Unterstützt wurde diese Aussage durch einen bundesweiten Vergleich in einem kombinierten Mathematik -/Physiktest, wobei Studierende 2013 einen Test von 1973 vorgelegt bekamen und vor allem in der Physik deutlich schlechter abschlossen als 40 Jahre zuvor (1). Zudem sind die Hochschulzugangswege und damit die Art des Erwerbs der Hochschulzugangsberechtigung allein in Baden-Württemberg sehr vielfältig. Der Kenntnisstand angehender Studierender mit unterschiedlich erworbenen Hochschulzugangsberechtigungen differieren unter Umständen stark. In der Physik kommt erschwerend hinzu, dass der Umfang an Physikunterricht sich mitunter auch zwischen SchülerInnen, die von derselben Schulart kommen, stark unterscheidet (2). An den Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Baden-Württemberg sind die Studieninhalte in Physik oft sehr studiengangsspezifisch. Diese Gegebenheiten brachten die Notwendigkeit auf, vor allem für angehende Studierende, einen Katalog zu definieren, der die Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten in der Physik beschreibt, die für einen erfolgreichen Start in ein Studium an einer HAW notwendig sind (3). Nach dem Zusammenschluss des cosh-Physik-Kernteams, das aus acht Mitgliedern von Schul- und aus sechs Mitgliedern von Hochschulseite besteht, erarbeitete dieses den Mindestanforderungskatalog Physik und diskutiert die Schnittstellenproblematik gemeinsam.

(1) Buschhüter, D.; Spoden, Chr.; Borowski, A. (2017): Physics knowledge of first semester physics students in Germany. A comparison of 1978 and 2013 cohorts. In: International Journal of Science Education, 39 (9), p.1109-1132
und
Krause, F.; Reiners-Logothetidou, A. (1978): Der bundesweite Studieneingangstest Physik 1978; Phys. Blätter 35, Heft 11, S. 495 ff.

(2) Baden-Württemberg – Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, entnommen am 07.07.2020: https://www.bildungsnavi-bw.de/schulsystem

(3) Käß, H.; Boin, M.; Braunmiller, U.; Dambacher, K. H.; Giel, D.; Harten, U.; Jödicke, B.; Kurz, G.; Löffler, A.; Pitsch, S.; Sum, J.; Vinzelberg, S.; Wenzel, T.; Werner, J.: Mindestanforderungskatalog Physik-ein Vorschlag. In: PhyDid B-Didaktik der Physik-Beiträge zur DPG-Frühjahrstagung Aachen 2019; Hrsg.: Nordmeier, V.; Grötzebauch , H. 2019, S. 73-78.

Ansprechpartner

Verbundprojekt cosh

Seit 2019 wird das Verbundprojekt „cosh – Cooperation Schule-Hochschule“ durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg gefördert. Darin arbeiten die Beteiligten auf individueller Ebene an der Erstellung von Kenntnistests mit Feedback für angehende WiMINT-Studierende und der Konzeption von Unterstützungsmaßnahmen wie etwa studentischer Tutorien an Schulen, sowohl in Mathematik als auch Physik. Auf institutioneller Ebene werden die Anforderungen an angehende Studierende ständig diskutiert und überarbeitet, sowie regionale und überregionale Netzwerke und Kooperationen zwischen Schulen und Hochschulen auf- und ausgebaut.

 

Ansprechpartner:
Offizielle Anfragen zum Verbundprojekt cosh zur Physik an
Hanno Käß (Hochschule Esslingen): Hanno.Kaess@hs-esslingen.de
Manuela Boin (Technische Hochschule Ulm): Manuela.Boin@thu.de


Anfragen zu den Physik-Tests:
Karen Brösamle (Hochschule Esslingen): Karen.Broesamle@hs-esslingen.de


Anfragen zur Physik-WiMINT-AG:
Britta Schütter-Kerndl (Technische Hochschule Ulm): Britta.Schuetter-Kerndl@thu.de